Warum beten?

Beten heißt nichts anderes, als mit Gott sprechen. IHM erzählen, was wir gerade machen. Ihm unsere Sorgen und Ängste mitteilen, unsere Freude erzählen. Einfach all das, was wir einem guten Freund erzählen würden.

 

Denn Gott möchte unser Freund sein und möchte deshalb auch von uns selber hören, wie es uns geht. Gott freut sich, wenn wir zu ihm kommen und mit ihm reden. Dies kann in der Stille sein, beim Morgengebet, aber auch tagsüber im Alltag.

 

Auch Jesus hat immer wieder das Gespräch mit seinem Vater gesucht. So oft wie möglich hat er mit seinem Vater geredet.

Wichtig ist, dass wir ehrlich sind beim Gebet und nichts zurückhalten. Wir dürfen vor ihm unsere tiefsten Gefühle aussprechen, denn er kennt sie so oder so. Aber das Aussprechen ist wichtig. Genauso wichtig ist aber auch, das Zuhören. Wir sollten auch unseren Freund zu Wort kommen lassen und hören was er uns sagt. Hier bedarf es vielleicht etwas Übung, aber mit Hilfe des Hl. Geistes gelingt auch das Zuhören.

 

Man kann alleine für sich beten, aber auch mit anderen zusammen, z.B. in Gebetskreisen, in der Kirche.

 

Jesus sagt uns: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen". Sicherlich gibt es auch in Ihrer Nähe Gebetskreise.

 

Ansonsten findet im 2wöchigen Rhythmus in der Kirche in Freudenstadt ein Gebetsabend statt, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.

 

Beten Sie immer voll Glauben und Vertrauen, Gott hört JEDES Gebet. ER weiß, was für seine Kinder gut ist und wird immer das BESTE für uns wollen.

 

Von der Kirche gibt es eine Vielzahl von Gebeten. Einige haben wir aufgeführt.

Exerzitienzentrum Freudenstadt
Lindenstr. 18
72250 Freudenstadt
Telefon: +49 (0)7441 9125763

Anmeldung zum Newsletter

Besucher unserer neuen Homepage

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Exerzitienzentrum Freudenstadt